Johanna
Billing

I'm Lost Without Your Rhythm
16.12.10 - 30.01.11

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

Johanna Billing - Im Lost Without You're Rhythm (2009)

01 - 03 von 04

Eröffnung:
Mittwoch, 15. Dezember 2010, 19 Uhr

Ausstellungsdauer:
16. Dezember 2010 bis 30. Januar 2011

Filmabend:
Mittwoch, 26. Januar 2011, 19 Uhr

Künstlergespräch:
Im Frühjahr 2011 anlässlich der Realisierung von Johanna Billings Intervention im Rahmen der Projektreihe „Stadtbild. Intervention“ der Kulturabteilung der Stadt Pulheim.

Öffnungszeiten:
Do – Sa, 16–20 Uhr
Bitte beachten Sie: vom 23.12.2010 – 09.01.2011 nur nach Vereinbarung unter
exhibitionskhmde oder Tel. 0221/20189-213.

Die Videoarbeiten der schwedischen Künstlerin Johanna Billing (*1973, lebt und arbeitet in Stockholm), die 2007 mit „This Is How We Walk on the Moon“ auf der documenta 12 vertreten war, handeln von den Wechselwirkungen zwischen individuellen Erfahrungen und gesellschaftlichen Veränderungen. In ihren gleichermaßen dokumentarisch wie fiktiv anmutenden Filmen inszeniert Billing offene performative Situationen für temporäre Gemeinschaften, die AkteurInnen wie Publikum größtmöglichen Handlungsspielraum einräumen. Wesentliche Kommunikationsmittel sind dabei Musik, Bewegung und Rhythmus. Im Zentrum der Ausstellung in GLASMOOG steht Billings jüngste Videoarbeit „I’m Lost Without Your Rhythm“. Der Film, der 2009 für die Ausstellungsreihe „3 series: 3 artists/3 spaces/3 years“ im Camden Arts Centre, London, bei Modern Art Oxford und im Arnolfini, Bristol, entstand, basiert auf einer mehrtägigen Improvisation junger TänzerInnen, SchauspielschülerInnen, MusikerInnen und Publikum, die im Oktober 2008 im rumänischen Iaşi anlässlich der Periferic 8 Biennial of Contemporary Art stattfand. Der Soundtrack geht zurück auf den Song „My Heart“ des schwedischen Duos Wildbirds and Peacedrums.

Die Ausstellung bildet den Auftakt für die Intervention „Pulheim Jam Session“ im Frühjahr 2011 im Rahmen der Projektreihe „Stadtbild. Intervention“ der Kulturabteilung der Stadt Pulheim.

Johanna Billing war in den letzten Jahren international in zahlreichen Ausstellungen vertreten, unter anderem 2010: „I’m lost without your rhythm“, Modern Art Oxford, Oxford, „Moving In. Five Films“, Grazer Kunstverein, Graz, 4th Auckland Triennal, „Last ride in a hot balloon“, Auckland. 2009: „Tiny Movements“, ACCA, Melbourne, „I’m lost without your rhythm“, Camden Art Centre, London. 2008: Periferic 8, „Art as a gift“, Iaşi, „Here We Dance“, Tate Modern, London, „Amateurs“, CCA Wattis, San Francisco. 2007: documenta 12, „Forever Changes“, Museum for Gegenwartskunst, Basel, „Keep on Doing“, Dundee Contemporary Arts, Dundee und „Magical World“, Saint Louis Art Museum, Saint Louis.
Mit ihrem Bruder Anders betreibt Johanna Billing seit 1997 das Stockholmer Plattenlabel Make it happen.

Das Projekt "Pulheim Jam Session" wird gefördert durch den Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen.

 
 
 

Öffnungszeiten der Ausstellungen
Donnerstag und Freitag, 16 bis 19 Uhr
Samstag, 14 bis 18 Uhr

 
 
 
 
 
 

Kontakt
GLASMOOG - Raum für Kunst & Diskurs
Kunsthochschule für Medien Köln
Heike Ander (Künstl. Leitung)
Filzengraben 2a
Postanschrift: Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln
Tel.: +49 (0)221 - 20189 - 213
Fax.: +49 (0)221 - 20189 - 49213
heike.anderkhmde